Die Rassegeschichte- Buchempfehlungen

Die Rassegeschichte
:

Der Cavalier King Charles Spaniel stammt ursprünglich aus England.
Sein Name läßt sich auf den König Charles I. (1600-1649) und seinen Sohn Charles II. (1660-1685) zurückführen. Sie waren stets in Begleitung des kleinen charmanten Spaniels und selbst im Parlament nie ohne Cavalier-Begleitung zu sehen.
Auch in der Damenwelt war der Cavalier sehr beliebt. Er diente in den kalten Gemäuern nicht selten als Wärmflasche und Heiler für die Seele. Auch heute noch hat er nichts von seinem Charme eingebüßt. Er ist ein sehr fröhlicher anhänglicher und verschmuster Begleiter.
In der Wohnung ist er sehr ruhig und kein Kläffer, doch sobald es nach draußen geht, hat er nur noch eines im Sinn: spazieren gehen, herumtollen und mit anderen Hunden spielen. Der Cavalier ist sehr verträglich anderen Artgenossen gegenüber, auch wenn es das eigene Geschlecht ist.
Er ist für jede Persönlichkeit geeignet, ob für ältere Menschen, die einen neuen Lebensinhalt brauchen, sportlichen Menschen oder für Familien mit Kindern. Jedoch sollte er kein "Kinderspielzeug" sein.
Obwohl der Cavalier mit einer Schulterhöhe von 32 bis 35 cm ein relativ kleiner Hund ist, liebt er ausgedehnte Spaziergänge und ist äußerst sportlich. Sogar Hundesport wie Agility macht ihm ungeheueren Spaß und auch eine Begleithundeprüfung ist mit ihm leicht zu bestehen. Aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes von 5,5 bis 8,5 kg kann er auch bei einer anstehenden Reise mitgenommen werden. Jedes gute und hundefreundliche Hotel wird auch Ihren charmanten Begleiter begrüßen. Auch Anfänger in Sachen Hundehaltung werden an ihm Freude haben, denn mit liebevoller Konsequenz ist er leicht zu erziehen.
Rüde oder Hündin? Wenn man nicht züchten möchte, so sollte man sich nicht unbedingt auf ein Geschlecht festlegen.

Der Cavalier ist kein pflegeintensiver Hund. Er soll ein natürlicher Hund sein und bleiben. Man darf ihn weder trimmen noch mit sonstigen kosmetischen Maßnahmen in seinem Äußeren beeinflussen. Lediglich das Haarkleid sollte regelmäßig gekämmt und gebürstet werden. Gebadet wird er nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Die meisten Cavaliere sehen den Tierarzt lediglich zu den Impfungen.
Den Cavalier gibt es in folgenden vier Farbschlägen:
Blenheim: gut aufgebrochene intensiv kastanienrote Platten auf perlweißer Grundfarbe. Die Markierungen am Kopf sollten die Stirnpartie gleichmäßig aufteilen.
Tricolour: gut verteiltes und gut unterbrochenes schwarz-weiß mit lohfarbenen Abzeichen über den Augen, an den Wangen, an der Innenseite der Ohren und an der Unterseite der Rute.
Black & Tan: Rabenschwarz mit lohfarbenen Abzeichen über den Augen, an den Wangen, an der Innenseiten der Ohren, an der Brust, an den Läufen und an der Unterseite der Rute.
Ruby: Einfarbig tiefrot.
Hier noch einige Bücher über diese liebenswerte Rasse.
Deutschsprachig:
- Heidemarie und Ernst Bell/Cavalier-King-Charles-Spaniel, ISBN-Nr. 3-490-06119-5
- Ken Town/Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 3-929545-58-6
- Juliette Cunliffe/Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 3-933 646-83-9
- Karin Biala-Gauß/Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 3-86127-654-2
Englischsprachig:
- Bruce Field/The Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 0-7090-5644-3
- John Evans/Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 1-85223-253-6
- Margaret Workman/The Cavalier King Charles Spaniel
  THE WORLD OF DOGS, ISBN-Nr. 185279095-4
- Meredith Johnson-Snyder/A New Owners Guide to Cavalier King Charles Spaniels,
  ISBN-Nr. 0-7938-2804-X
- Beverley Cuddy/Cavalier King Charles Spaniels, ISBN-Nr. 0-7938-2392-7
- D.Caroline Coile Ph.D./Cavalier King Charles Spaniels, ISBN-Nr. 0-7641-0227-3
- Norma Moffat/An Owner's Guide to a happy Healthy Pet
  The Cavalier King Charles Spaniel, ISBN-Nr. 1-58245-125-7
- Sheila Smith/Cavalier King Charles Spaniels Today, ISBN-Nr. 1-86054-025-2
-Barbara Garnett-Wilson/ The Cavalier King Charles Spaniel In Fact And Fancy

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.